Mit Glaube zum Erfolg – mein Weg zur Miss Germany

Lena Bröder: Als Religionslehrerin zur Miss Germany

Miss Germany waren schon viele Frauen. Aber noch nie hat eine Religionslehrerin den Titel gewonnen. Bis zu diesem Jahr und dem Sieg von Lena Bröder. Die Religionslehrerin ist offiziell die »schönste Frau Deutschlands« und hat damit bewiesen, dass Schönheit, Klugheit und Glaube perfekt zusammenpassen.

37615-3_Broeder_Miss Germany_V15c_fin.indd

In ihrer Autobiografie spricht sie über ihren langen Weg zum Erfolg und wie sie dabei zu sich selbst gefunden hat. Sie erzählt, weshalb der Glaube ihr Fundament ist und wie er ihr geholfen hat, nie aufzugeben und auch nach Enttäuschungen weiterzumachen. Und sie verrät, wieso Glaube glücklich macht, was für sie echte Schönheit ist und wie Misswahlen und Gott zusammenpassen. Ein überraschendes Buch gegen alle Klischees mit einer frischen und inspirierenden Perspektive. So schön kann Glauben sein.

Weiterlesen „Mit Glaube zum Erfolg – mein Weg zur Miss Germany“

Advertisements

Papst Franziskus trifft „Miss Germany“

Nach Abschluß der heutigen Generalaudienz traf Papst Franziskus auf dem Petersplatz auch kurz Lena Bröder, „Miss Germany 2016“. Die gebürtige Göttingerin überreichte Jorge Bergoglio ein Exemplar ihres Buches „Das Schöne in mir. Mit Glaube zum Erfolg“ (Herder Verlag), welches am nächsten Dienstag, dem 21. Juni, im Europa-Park in Rust seine Deutschland-Premiere haben wird.

or160615113349_00219-800x533
Lena Bröder, Generalaudienz, 15. Juni 2016 / © PHOTO.VA – OSSERVATORE ROMANO

Wie bekannt, liest und spricht Jorge Bergoglio auch Deutsch. Er studierte Mitte der 80er-Jahre an der vom Jesuitenorden getragenen Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt am Main.

Weiterlesen „Papst Franziskus trifft „Miss Germany““

Schönheit trifft Heiligkeit

Die amtierende „Miss Germany“ ist eine angehende Religionslehrerin aus der Nähe von Münster. Am Mittwoch traf Lena Bröder in Rom Papst Franziskus.

 

Franziskus empfängt Miss Germany

Schönheitskönigin Lena Bröder erhält Privataudienz beim Papst – Die amtierende "Miss Germany" Lena Bröder bekommt eine Audienz beim Papst. "Es geht für mich ein Lebenstraum in Erfüllung. Den Papst zu sprechen, war schon immer mein Wunsch", sagte die katholische Religionslehrerin der Deutschen Presse-Agentur. Der ganze Artikel hier.

 

 

 

Miss Reli: „Mein Glaube ist mein Fundament“

Religionslehrerin  Lena Bröder zur schönsten Frau Deutschlands gekürt.

Miss-Germany-2015

Die frisch gekürte Miss Germany, Lena Bröder, unterrichtet katholische Religion und sieht darin einen wichtigen Bestandteil ihres Lebens. „Mein Glaube ist mein Fundament“, so die 26-Jährige in der Bild-Zeitung am Montag. Und weiter: „Ich unterrichte Deutschlands Zukunft“, sagt die junge Frau mit den langen braunen Haaren und braunen Augen sowie einem kleinen Tattoo auf dem Rücken, als sie über ihren Beruf spricht. In einer Gemeinschaftsschule bei Münster lehrt sie seit Mai vergangenen Jahres Hauswirtschaft und katholische Religion.

The Cathwalk begrüßt die Wahl der sexy Religionslehrerin zu „Miss Germany 2016“

Jobo72's Weblog

Ich weiß nicht, welche Erinnerungen Sie an Ihre Religionslehrerin haben. In meiner Erinnerung ist sie eher grau und eher streng. In meiner Erinnerung entreißt sie mir einen Fetzen karriertes Papier, auf dem kleine Kreuze die Lage versenkter Schiffe anzeigen. Ansonsten erschließen wir uns mit ihrer Hilfe theologische Kernkonzepte im Rollenspiel. Den Rest habe ich vergessen.

Lena Bröder aus Nordwalde bei Münster ist seit einigen Monaten Religionslehrerin an einer Gemeinschaftsschule. Ob die 26jährige streng ist, weiß ich nicht, grau ist sie allem Augenschein nach nicht. Dagegen spricht auch die jüngste Ehre, die der Religionslehrerin zuteil wurde: Seit gestern ist sie „Miss Germany“.

Der Titel der deutschen Schönheitskönigin bleibt damit im Münsterland – auch die Vorjahressiegerin Olga Hoffmann stammt aus dieser schönen Ecke Deutschlands. Mit Frau Bröder gewann erstmals in der fast 90jährigen Geschichte des Wettbewerbs eine Lehrerin. Und dann auch noch eine für die Fakulta „Hauswirtschaft“ und „Katholische Religionslehre“. Wie schön.

Ursprünglichen Post anzeigen 4 weitere Wörter