Von der Pornodarstellerin zur Pastorin

Nach einem Autounfall findet eine Pornodarstellerin zum Glauben an Jesus Christus. Heute leitet sie gemeinsam mit ihrem Mann eine christliche Gemeinde.

csm_76827_76864_01_0504e16cb4
Crystal Bassette, hier das Titelbild ihrer Facebook-Seite, hat ihr Leben radikal geändert Foto: facebook – Crystal Bassette

Crystal Bassette leitet heute zusammen mit ihrem Mann David eine christliche Gemeinde in Kalifornien. Bevor Bassette zum Glauben fand, wirkte sie als Porno-Darstellerin in mehr als 100 Filmen mit. Im Alter von 16 Jahren brachte die Amerikanerin ihr erstes Kind zur Welt und nahm alleinerziehend aus Geldnot Jobs als Stripperin und Pornodarstellerin an.

In der Porno- und Erotikindustrie Kaliforniens verdiente sie unter dem Pseudonym Nadia Hilton ein Vermögen. Doch die Tätigkeit als Darstellerin in Pornofilmen forderte auch ihren Tribut. „Ich musste jedes Mal meinen Schmerz mit Alkohol und Medikamenten betäuben“, erklärt Bassette laut der britischen Boulevardzeitungen Daily Mail und The Sun. Demnach hatte es Bassette zehn Jahre lang in der Pornobranche ausgehalten, obwohl schon der Einstieg ein traumatisches Erlebnis für die junge Frau gewesen war. „Ich erinnere mich, dass ich nach der Szene für zwei Stunden weinend in der der Dusche gesessen bin“, berichtet sie. Bis zu 300.000 Dollar verdiente sie als Porno-Actress pro Jahr.

Opfer von sexuellem Missbrauch

Ein schwerer Autounfall brachte Bassette 2014 zu dem Entschluss, ihr Leben grundlegend zu ändern. Sie suchte Zuflucht in der Religion. Zusammen mit ihrer Mutter und der Schwester besuchte sie einen Gottesdienst. „An dem Tag, an dem mein Leben gerettet worden ist, kam es mir so vor, als würde mich der Prediger direkt ansprechen“, berichtet sie. „Es war so, als würde er nur zu mir predigen. Ich hatte das Gefühl, dass Gott durch die Predigt zu mir spricht und alles was er sagte, fühlte sich richtig an.“ Bassette änderte ihr Leben, gab den Job als Pornodarstellerin auf. Der Pastor, Dave, wird später ihr Ehemann und der Vater zweier weiterer Kinder.

Bassette, die sich nach eigenen Angaben einer Therapie unterzogen hat, denkt, dass der Missbrauch, den sie als Kind erfahren hat, mit verantwortlich war für ihre Entscheidung, in die Porno-Industrie zu gehen.Zusammen mit ihrem Mann Dave gründete sie eine Gemeinde unter dem Namen „New Beginnings Christian Life“ in Fulton bei New York. Auf YouTube betreibt das Ehepaar einen eigenen Kanal, um Predigt-Videos zu verbreitgen. Mit ihrer Lebensgeschichte möchte Bassette Hoffnung machen und andere Menschen inspirieren. „Meine Vergangenheit hat mich zu dem gemacht, was ich heute bin und Gott hat mein ganzes Leben umgekrempelt.“ (pro)

Von: nob, Christliches Medienmagazin pro | www.pro-medienmagazin.de 

Advertisements

2 Gedanken zu “Von der Pornodarstellerin zur Pastorin

  1. Alterschwede

    Mann braucht nicht so weit zu schauen, auch hier gibt es Sachen die durch Gottes Führung ganz anders verlaufen.
    Ich habe meine Frau im Bordell kennengelernt. Sie war dort als Prostituierte und ich als Freier. Durch Gottes Fügung hat es sich ergeben, das wir dieser Sache abgeschworen haben, zum Glauben gekommen sind (freikirchlich charismatisch) und jetzt aktiv in der Kirche mitarbeiten.
    Meine liebe Frau kommt aus dem katholischen Glauben und lehnt diesen jetzt ab und ich komme aus der ev. Landeskirche, die mir wenig gegeben hat. Finde aber das die einzelnen Glieder des Körpers zusammengehören (Christen), wobei es bei allen positives und negatives gibt, denn von uns ist keiner ohne Sünde.

    Gefällt mir

Auf geht's – verfasse einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s